Wie wirkt Kortison?

Kortison-Präparate sind breit verwendete Arzneimittel, wenn es um Entzündungsprozesse geht. Sie können überschießende Immunreaktionen wieder einfangen. Doch wie genau geschieht dies?

PET-Scans bei Alzheimerverdacht

Auf einer Presseveranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin unter Mitwirkung der Deutschen Gesellschaft für Neurologie zum Thema „Alzheimer im Gehirn sichtbar machen: PET-Scans als Schlüssel zu neuen Therapien“ gaben die Experten Einblicke in die aktuellen Möglichkeiten der Demenzdiagnostik in der Nuklearmedizin.

Gesundheitsstudie NAKO startet in die dritte Runde

„Gemeinsam forschen für eine gesündere Zukunft“ ist das Motto der bislang größten Gesundheitsstudie Deutschlands. Seit 2014 werden zufällig aus den Melderegistern gezogene Erwachsene bundesweit in 18 Studienzentren medizinisch untersucht und nach ihren Lebensumständen befragt.

Zeigt sich Long COVID im Blut?

Long COVID ist nach wie vor nicht vollständig verstanden und eine Heilung nicht in Sicht. Doch in neuen Studien zeigt sich, dass anhaltende Entzündungsreaktionen eine Rolle spielen könnten. Wissenschaftler haben deshalb Blutplasma untersucht.

Die Charité im Jahr 2049

Wie sieht die Medizin der Zukunft aus und welche sozialen Themen bewegen die Gesellschaft? Vor welchen Herausforderungen stehen Ärztinnen und Ärzte sowie Pflegende der fiktiven Charité im Jahr 2049? Die vierte Staffel der ARD-Serie wagt einen Blick in die Zukunft.

Licht an, Zelle an

Forschenden ist es gelungen, mithilfe unterschiedlicher Lichtfarben Zellen zu aktivieren und bestimmte Prozesse zu beeinflussen.

Havanna-Syndrom: Ursache unklar

Mit der schönen Hauptstadt hat das Havanna-Syndrom wenig zu tun: Ursachen für die neurologischen Symptome wie Schwindel, Kopfschmerzen oder Benommenheit untersuchten zwei aktuelle Studien.