Bildungskonzepte von Österreich und Deutschland im Vergleich

"Bachelorstudium Biomedizinische Analytik vs. Ausbildungsberuf MTLA - die Bildungskonzepte von Österreich und Deutschland im Vergleich" lautet der Titel einer interessanten Hausarbeit veröffentlicht von Melanie Sickinger.

DVTA-Mitglieder können diese Hausarbeit im Mitgliederbereich der Homepage abrufen (Anmeldung mit persönlichen Daten erforderlich, Link).

 

Sie haben Interesse an der Hausarbeit, sind jedoch kein Mitglied im DVTA?

Dann werden Sie doch Mitglied und profitieren Sie von allen Vorteilen einer Mitgliedschaft. Eine Übersicht über diese Vorteile finden Sie unter "Mitglied werden".

MTA werden- Pressemitteilung

mtra-aktionstag-2015-start_01_0.png

MTRA-Aktionstage 2016: Radiologieassistenten für den Blick in den Körper dringend gesucht

Berlin/Hamburg, 26. Oktober 2016. Rund
650 fertig ausgebildete Medizinisch-Technische Radiologieassistenten (MTRA) starten jährlich erfolgreich ins Berufsleben. Diese Zahl deckt den Bedarf der speziell ausgebildeten MTRA auf dem deutschen Arbeitsmarkt jedoch bei weitem nicht. Die Berufsaussichten sind in diesem Berufsfeld deshalb sehr gut. Im November 2016 stellen MTRA-Schulen bundesweit den Beruf der Medizinisch-Technischen Radiologieassistenten vor und laden Ausbildungssuchende jeden Alters ein, sich ein Bild vom MTRA-Beruf zu machen.

Interview mit der Kongresspräsidentin bei der 53. Jahrestagung der Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie

Wie Ärzte, MTRAs und Eltern beim Strahlenschutz in der Kinderradiologie auf Augenhöhe zusammenarbeiten, wird ein wichtiger Schwerpunkt bei der 53. Jahrestagung der Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie (GPR) e. V. vom 15. bis 17. September 2016 in Stuttgart sein. Erste Einblicke in die aktuellen Kongressthemen gibt Tagungspräsidentin Priv.-Doz. Dr. med. Thekla von Kalle, Ärztliche Direktorin des Radiologischen Instituts des Olgahospitals Klinikum Stuttgart.

MTA-Verband: Antwort der Bundesregierung ist ein Skandal

Als Reaktion auf die Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Linken hat der Dachverband für Technologen/-innen und Analytiker/-innen in der Medizin Deutschland e.V. (DVTA) ein politisches Forderungspapier erarbeitet, das die Erwartungen des Verbandes spätestens an eine Regierungskoalition der nächsten Legislaturperiode formuliert.

„Wir sind von der Rückmeldung der Bundesregierung mehr als enttäuscht“, fassen die DVTA-Präsidentinnen Anke Ohmstede und Christiane Maschek die Stimmung im Verband zusammen. „Wir hätten zumindest erwartet, dass die Bundesregierung den dringenden Handlungsbedarf in der MTA-Ausbildung erkennt und entsprechend zu handeln gedenkt.“ Die Aussage, dass die Regierung in einem Ausbildungsbereich mit extremer Entwicklungs-dynamik den Überarbeitungsbedarf eines fast 25 Jahre alten Gesetzes „prüfe“, ohne dann einen konkreten Zeitplan nennen zu können, sei ein Skandal, so die Präsidentinnen.

Delegation ärztlicher Leistungen

In diesem aktuellen Artikel der NWZ Online werden interessante Ergebnisse einer Untersuchung für das Bundesforschungsministerium zur Arbeit von medizinisch-technischen Radiologieassistenten vorgestellt.
 

ECR 2017

ECR_2017.JPG

ECR 2017

1.-5. März 2017 in Wien

The ECR is the annual meeting of the ESR. It is a trend-setting, dynamic and service-oriented congress, well-known as one of the most innovative meetings within the scientific community, embedded in a unique and inspiring ambience.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage

 

„Werde für nur 11 Euro im Jahr Mitglied der ESR (European Society of Radilogy) und profitiere von der reduzierten Registrierungsgebühr für den ECR (European Congress of Radiology) – deadline 31. August 2016!“

Neue Horizonte der Radiologie

LIVE vom Unfallkrankenhaus Berlin-Marzahn: Bericht über das MTRA-Programm von Neue Horizonte der Radiologie.

Stefanie Becht, Vorstand Landesvertretung Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern auf Facebook
„Neue Horizonte der Radiologie" am 15./16. Sept. 2016 in Berlin

Facebooklink

Programmdownload - PDF

EFRS survey of radiographer salaries in Europe

efrs-logo.png

Last month we asked our member societies for information about the salary of a radiographer, who starts working after qualification.

However national taxes and the number of working hours are not taken into account to refine the outcomes, the attached survey result gives a good impression of the large differences in the European region.

To make the amounts a bit better comparable these were recalculated with the Eurostat index for Actual Individual Consumption (AIC), which is a measure of material welfare of households per country. These corrected amounts show in the third column.

Download EFRS survey of radiographer salaries in Europe (PDF)

„Invest in the Youth“

The ECR will continue its highly successful Invest in the Youth programme for the 14th time at ECR 2017. The aim of the programme is to give young radiologists and radiographers-in-training the chance to participate in the meeting.

Successful applicants will be offered free registration for ECR 2017 and free hotel accommodation.

This offer is available to young radiologists, physicists and radiographers who are:
•    Radiologists-in-training and physicists-in-training under 35 or radiographers-in-training who are 30 or younger
•    Members of the ESR for 2016
•    Submitting authors of an abstract

The applicant must meet all criteria mentioned above.
Selection is based on the quality of abstracts submitted, the number of times a candidate has previously participated in the programme, and geopolitical spread.
The ESR reserves the right to determine the final selection of accepted participants.

Application is possible until  October 15, 2016!

Link zur Homepage

Download Flyer - PDF

ISRRT World Congress 2016

 
19th International Society of Radiographers and Radiological Technologists, World Congress (ISRRT2016)
 

October 20 (Thu) – 22 (Sat), 2016 
COEX, Seoul, Korea
 
Theme
We are RTs

Hosted by
Korean Radiological Technologists Association (KRTA)

Organized by
International Society of Radiographers and Radiological Technologists (ISRRT)

Language
English

Important Dates
Deadline for Abstract Submission: May 20, 2016
Notification of Abstract Acceptance: June 30, 2016
Deadline for Pre-registration: August 31, 2016

Secretariat Office
1F Haeoreum Bldg., 16, Yeoksam-ro 17 Gil, Gangnam-Gu, Seoul 135-925, Korea
Tel : +82-2-557-8422,8423Fax : +82-2-566-6087
 
weitere Informationen auf der Kongresshomepage und dem Flyer (PDF)

 

Kompendium erklärt Strahlen und Verfahren

ÄRZTE ZEITUNG, 26.07.2016

GIESSEN. Bei vielen Patienten herrscht Informationsbedarf rund um das Thema Strahlung. Das Institut für Medizinische Physik und Strahlenschutz der TH Mittelhessen hat jetzt das Online-Nachschlagewerk www.strahlung-information.de [1] veröffentlicht, das verständlich gängige Fragen der Radiologie, der Strahlentherapie und des Strahlenschutzes beantwortet. Drei Kapitel befassen sich mit Diagnostik, Therapie und Strahlenschutz.

Neben naturwissenschaftlichen Grundlagen behandeln die Autoren in den medizinischen Kapiteln zum Beispiel auch Fragen zum Ablauf einer Therapie und erklären verschiedene diagnostische Verfahren wie das konventionelle Röntgen, die Computertomografie oder die Magnetresonanztherapie. Im Kapitel zum Strahlenschutz geht es zum Beispiel um unterschiedliche Strahlungsquellen, denen der Mensch ausgesetzt ist, oder um Strahlenrisiken und -schäden. _(maw)_

  • 2 von 4