systemrelevant SARS-CoV-2 COVID-19 Coronavirus

Sehr geehrter Herr Gesundheitsminister Spahn,
Sehr geehrte Frau Ministerin, sehr geehrter Herr Minister,

das Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite greift zu kurz, indem es nur der Pflege eine Corona-Prämie gewährt.

Neben der Pflege gibt es eine Vielzahl weiterer systemrelevanter Gesundheitsberufe, wie beispielsweise die MTA-Berufe, die Hebammen, die Physiotherapeuten, die Ergotherapeuten,die Logopäden, die Orthoptisten, die Diätassistenten, die essentiell für die Gesundheitsversorgung, insbesondere auch in Zeiten der Corona-Pandemie sind. Die Angestellten in diesen Berufen sichern ebenso und gemeinsam die Patient*innenversorgung und arbeitendabei in einer besonderen Gefährdungs- und Belastungssituation.

Wir fordern Sie daher auf, sich dafür einzusetzen, dass alle Gesundheitsberufe in Krankenhäusern, Rehakliniken und allen anderen stationären Bereichen, die in derderzeitigen Krise gefordert sind und das Gesundheits- und Sozialwesen sicherstellen, entsprechend der oben aufgezeigten Regelung für die Pflege, eine angemessene Corona-Prämie erhalten.

Weitere Infos dazu finden Sie unter:
https://www.bmas.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2020/sozialschutzpaket-ii-weitere-hilfen-fuer-arbeitnehmer.html

AG MFA

 

Das Schreiben steht als PDF-Download zur Verfügung.