Zielgruppe:
MTA der Fachrichtungen Laboratoriums- und Veterinärmedizin

Beschreibung:
Repetitorium: Vorbereitung auf „Spezielle Mykologie“ Spezielle Mykologie: Sie sind in der Lage, eigenverantwortlich
mykologische Analysemethoden von Untersuchungsmaterialien aufgrund der Anwendung mikroskopischer, kultureller,
immunologischer und molekularbiologischer Verfahren einschließlich der Qualitätssicherung unter Berücksichtigung klinisch
diagnostischer Fragestellungen zu planen, durchzuführen und zu beurteilen.

Inhalte:
Repetitorium: Definitionen und Einteilung der medizinisch wichtigsten Pilze; allgemeine Systematik/ Pilze als Symbionten und in Nahrungsmitteln und als Parasiten und Krankheitserreger / Mikro- und Makromorphologie / asexuelle und sexuelle Vermehrung und Fruchtformen / Definition, klinisch relevante
Arten, Nomenklatur und Systematik, Klinik, Präanalytik, Untersuchungsmaterialien, u.a.
Spezielle Mykologie: Erkrankungen durch Dermatophyten (Dermatomykosen) / Praktikum: Dermatophyten (Schwerpunkt: Trichophyton sp. und Microsporum sp. ) / Erkrankungen durch Mukorazeen (Zygomyzeten/Schwerpunkt: Mucor sp, Rhizomucor sp u. Rhizopus sp) / Praktikum: Mukorazeen (Schwerpunkt: Mucor sp, Rhizomucor sp und Rhizopus sp) / Erkrankungen durch dimorphe Pilze ,u.a.

Dauer:
jeweils 20 Unterrichtsstunden

Ort:
Potsdam

Termin: 26. – 27.04.2019, BMy1, (Repetitorium), 18. – 19.10.2019, BMy2, (Spezielle Mykologie)

Teilnehmerzahl:
22

Seminarleitung:
Dipl.-Biol. R. Schwarz, Prof. Dr. M. Borg v. Zeppelin, Dipl.-Med.- Päd. A. Reuter

Teilnahmegebühr:
€ 299,– für DVTA-Mitglieder
€ 249,– für DIW-MTA-Mitglieder
€ 349,– für Nichtmitglieder

Zertifizierung: 
anerkannt für das Freiwillige Fortbildungszertifikat DIW-MTA/DVTA e.V. mit 20 credits der Kategorie H, anerkannt als Pflichtmodul für die Fachqualifikation Mikrobiologie des DIW-MTA. Diese Veranstaltung wird vom DIW-MTA durchgeführt. Es gelten die AGB des DIW-MTA.