Das Berufsbild MTLA...

Medizinisch-technische LaboratoriumsassistentInnen (MTLA) führen selbstständig und eigenverantwortlich die notwendigen laboratoriumsmedizinischen Untersuchungen durch, die von Ärzten für die Krankheitserkennung, -behandlung und -vorsorge benötigt werden. Circa 70% aller Diagnosen werden auf der Grundlage der laboratoriumsmedizinischen Untersuchungen gestellt.

Die Aufgabengebiete der MTLA sind sehr breit gefächert und werden in vier große Fachgebiete eingeteilt, die sich nochmals in spezielle Fachteile untergliedern.

In jedem der Fachgebiete werden laboratoriumsmedizinische Untersuchungen mit verschiedensten Analysentechniken, die von einfachen Farb- oder Trübungstests bis zu hochkomplexen molekularbiologischen Untersuchungsgängen reichen, durchgeführt.

Diese Analytik ist durch unterschiedlichste Qualitätssicherungsmaßnahmen in ein Qualitätsmanagementsystem eingebunden, dass durch MTLA auf- und ausgebaut wird. Dabei kommen immer umfangreicher elektronische Medien zum Einsatz.

AKTUELLES

Systemrelevanter MTA-Beruf muss zukunftsfähig gemacht werden

Die Corona-Pandemie zeigt, MTA sind systemrelevant und werden daher aktuell wie in Zukunft dringend benötigt, um valide Ergebnisse aus der Laboranalytik, der Bildgebung und der Funktionsdiagnostik zu liefern, die den Ärzt*innen erst eine sichere Diagnostik und Therapie ermöglichen und den Patientenschutz gewährleisten. Zudem sind MTRA im Bereich der Strahlentherapie und der Teleradiologie zwingend erforderlich.

Jahrestagung der DGMP

dgmp-logo2-300dpi.jpg

Die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizninische Physik e.V. findet vom 09.09.-12.09.2020 im Congress Center Leipzig statt.

 

Solidarität mit Corona Heldinnen und Helden auch nach der Corona-Krise von SPD in Debatte im Landtag von Baden-Württemberg gefordert

FB-Kachel MTA1.jpg

 

100.000 Beschäftigte, in Baden - Württemberg, vertreten von ihren Interessenvertretungen, haben durch ihren "offenen Brief zur Corona-Pandemie aus dem Sozial und Gesundheitswesen in Baden - Württemberg" eine Debatte im Landtag über die "Solidarität mit Corona Heldinnen und Helden auch nach der Corona-Krise" erreicht, die am 07.05.2020 stattgefunden und unter:

https://www.landtag-bw.de/home/mediathek/videos/2020/20200507sitzung1191.html?t=0

anzuhören ist.

Endlich wieder Präsenzunterricht !

systemrelevant SARS-CoV-2 COVID-19 Coronavirus

Noch nie haben sich die Schüler und Schülerinnen so auf den Besuch der Schule gefreut, wie in diesem Frühjahr. Nach uns endlos erscheinenden Tagen durften wir ab dem 04. Mai 2020 den Kurs des 3. Ausbildungsjahres im Fachbereich MTAF wieder zum Präsenzunterricht am Staatlichen Berufsschulzentrum in Nordhausen begrüßen.

Aktuelle Gesetzgebungsverfahren

systemrelevant SARS-CoV-2 COVID-19 Coronavirus

Entwurf eines Zweiten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite

Das Gesetz zielt darauf ab, Corona-Infizierte künftig noch schneller zu finden, zu testen und zu versorgen.

Der DVTA hat bereits am 22.05.2020 eine Stellungnahme zum Gesetzesentwurf abgegeben, in der er u.a. vorschlägt, dass der Einsatz von Veterinärärzt*innen in der Laboratoriumsmedizin auf den Fall des erheblichen Personalmangels an Laboratoriumsärzt*innen beschränkt werden sollte aber der Einsatz der VMTA, ohne die Sechsmonatsfrist unter Aufsicht, begrüßt wird.