Das Seminar Endovaskuläre Behandlung des akuten Hirngefäßverschlusses -"Leipziger Rohrfrei" wurde nach Halle verlegt. Daher anderer Titel und etwas andere Zeiten

 

Zielgruppe:
Angioteams aus Angio-MTRA, Angio-MFA und Ärzten, die die rekanalisierende Therapie einführen oder/und optimieren wollen

Beschreibung:
Der Kurs ermöglicht angiografisch erfahrenen Teams den Einstieg in die mechanische Thrombektomie mittels Stent-Retriever und Aspirationssystemen. Auf die rein diagnostische Angiografie der supraaortalen Gefäße – Ablauf und insbesondere empfehlenswerte Materialien – wird einführend kurz eingegangen. Schwerpunkt wird das Kennenlernen und Üben der Gefäßeröffnung in den klinisch häufigen Situationen (Verschluss der A. carotis interna oder A. cerebrimedia) sein.

Inhalte:

• Effektive Falltriage basierend auf der Schlafanfallkomplex-Bildgebung (CT mit Perfusion und Angio, Stroke-MR)
• Welcher Patient profitiert, welcher nicht?
• Aktuelle Studienlage als Hintergrund zur richtigen Indikationsstellung (Zeitfenster, Penumbra, Mismatch)
• Kodierung der Elemente der Schlaganfallversorgung
• Repititorium neurovaskuläre Anatomie am Präparat und echten Fällen aus dem Dienstalltag
• Ablauf der mechanischen Rekanalisation
• Materialkunde: Zugang, Führungskatheter, Aspirationskatheter, Drähte, Mikrokatheter und Stent Retriever
• Praktische Übungen am Flussmodell
Gerät: Siemens Artis Icono

Dauer:
14 Unterrichtsstunden

Ort:
Halle/Saale

Termin:
02. – 03.12.2021
Donnerstag, 13.00 - 16.30 Uhr; Freitag, 08.00 - 15.00 Uhr

Seminar Nr.: 41150

Teilnehmerzahl:
12

Seminarleitung:
Dr. med. Stefan Schob; Prof. Dr. Martin Skalej

Teilnahmegebühr:
€ 259,– für DVTA-Mitglieder
€ 407,– für Nichtmitglieder
(Preis beinhaltet Pausenverpflegung)
 

Zertifizierung:
anerkannt für das Freiwillige Fortbildungszertifikat DIW-MTA/DVTA e.V. mit 14 credits der Kategorie C

Bei Fragen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich bitte an unsere Frau Berger, Telefon 040 23 51 17-21, E-Mail: seminaranmeldung@dvta.de.