Zielgruppe:
MTA der Fachrichtung Laboratoriumsmedizin mit hämatologischem Grundwissen

Beschreibung:
Dieser Workshop richtet sich an alle morphologisch Interessierten, die die Erkennung von normalen und pathologischen Blutzellen im Blutausstrich wie auch z.T. im Knochenmarksausstrich erlernen möchten.
Essentiell ist ein intensives Training am Mikroskop anhand von interessanten klinischen Fällen.
Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf den neoplastisch veränderten Zellen. Anhand von Fallbeispielen werden die Teilnehmer/-innen geschult, krankhafte von normalen Blutzellen zu unterscheiden und zu benennen.
Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die dazu gehörigen Dotplots mit Hilfe der Durchflusszytometrie zu bewerten, um so dem behandelnden Arzt bedeutsame Hinweise hinsichtlich weiterer diagnostischer und therapeutischer
Maßnahmen geben zu können.

Inhalte:

  •     Klinische Präsentation und Falldiskussion über Videomikroskopie
  •     Mikroskopie am Einzelmikroskop
  •     Blutbildpräparate und vereinzelt KM-Präparate

Dauer:
20 Unterrichtsstunden

Ort:
Offenburg

Termin:
18. – 19.09.2020
Freitag, 09.00 – 18.15 Uhr
Samstag, 09.00 – 16.45 Uhr
Seminar Nr.: 40066

Teilnehmerzahl:
20

Seminarleitung:
Kornelia Tutas, MTLA, Biomedizinische Fachanalytikerin für Immunhämatologie
Barbara Oschwald-Häg, MTLA, Technische Laborleitung, Biomedizinische Fachanalytikerin für Hämatologie

Teilnahmegebühr:
€ 276,– für DVTA-Mitglieder
€ 448,– für Nichtmitglieder
(Preis beinhaltet Pausenverpflegung)

Zertifizierung:
anerkannt für das Freiwillige Fortbildungszertifikat DIW-MTA/ DVTA e.V. mit 20 credits der Kategorie C

Bei Fragen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich bitte an unsere Frau Berger, Telefon 040 23 51 17-21, E-Mail: seminaranmeldung@dvta.de.