Im Rahmen seiner berufspolitischen Arbeit hat der DVTA sich zu verschiedenen Themen positioniert.

An dieser Stelle erhalten Sie einen Überblick über die Stellungnahmen des DVTA. Außerdem haben Sie die Möglichkeit diese Stellungnahmen als PDF-Dokument herunterzuladen.

Stellungnahme DVTA MFA in der Strahlentherapie

Unter Einbeziehung der gesetzlichen Grundlagen gibt der DVTA eine ausführliche Antwort auf die Frage: "Können MFA in der Strahlentherapie unter der Aufsicht von MTRA lt. Strahlenschutzrecht tätig werden?"

Downoad komplette Stellungnahme : MFA in der Strahlentherapie - PDF,221kB

Forderung zur Novellierung des Berufegesetzes / Noveliierung und Anpassung der Ausbildungskataloge

Im Februar 2017 hat der DVTA seine Position und seine Forderungen zur Ausbildung von MTA formuliert, mit dem Ziel den MTA-Beruf attraktiver zu gestalten und dringend notwendige Änderungen in der Ausbildung aufzuzeigen.

Downoad komplette Forderung: Forderung zur Novellierung des Berufsgesetzes / Novellierung und Anpassung der Ausbildungskataloge (Stand Feb. 2017) - PDF 205 KB

Stellungnahme zur Akademisierung des MTA Berufes

Der DVTA hat 2015 beim Bundesministerium für Gesundheit seine Position zur Akademisierung des MTA-Berufes dargelegt und auf die Möglichkeiten im Rahmen einer Neuausrichtung des Gesundheitssystems verwiesen.

Downoad komplette Stellungnahme: Akademisierung des MTA-Berufes - PDF 1 MB

Stellungnahme Novellierung der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Technische Assistenten in der Medizin (MTA-APrV)

2014 hat sich der DVTA mit einer Stellungnahme an das Bundesministerium für Gesundheit gewendet, um die dringend notwendige Überarbeitung der MTA-APrV von 1994 zu fordern.

Downoad komplette Stellungnahme: Novellierung der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Technische Assistenten in der Medizin (MTA-APrV) - PDF 890 KB

Stellungnahme zur Qualifikation der MFA im Vergleich zur MTAF

Auf Grundlage der Anlage 24 des BMV-Ä unter II. "Versorgungsbereichs- bzw. arztgruppenspezifische delegierbare ärztliche Tätigkeiten getroffene Unterscheidung" beleuchtet der DVTA in seiner Stellungnahme die gesetzlichen Grundlagen sowie die unterschiedliche Qualifizierung auf Basis der Ausbildung zur MFA und MTAF.

Downoad komplette Stellungnahme: Qualifikation der MFA im Vergleich zur MTAF - PDF 229KB

Teleradiologie

Gemeinsam mit dem VMTB bezieht der DVTA zum Thema Teleradiologie Stellung.

Downoad komplette Stellungnahme: Teleradiologie - PDF 143 KB

Digitalisierung

In seiner Stellungnahme zur Digitalisierung formuliert der DVTA deutlich, dass es auch im Zuge der voranscheitenden Digitalisierung in Zukunft nicht ohne MTA geht.

Downoad komplette Stellungnahme: Digitalisierung - PDF 54 KB

Unterstellung der MTA unter die Pflegedirektion

Der DVTA begründet, warum aus seiner Sicht die Unterstellung der MTA-Berufe unter die Pflegedirektion rechtlich nicht vertretbar ist und zusätzlich Haftungsrisiken für Kliniken birgt.

Downoad komplette Stellungnahme: Unterstellung der MTA unter die Pflegedirektion - PDF 1285 KB

Positionspapier zur Sicherung der Patientensicherheit durch die adäquate Versorgung mit Medizinisch-technischen Assistenten (MTA)

In seinem Positionspapier erläutert der DVTA den Stellenwert der MTA für eine sichere Patientenversorgung und fordert die Umsetzung verschiedener Maßnahmen für den MTA-Beruf, damit die Patiensicherheit auch in Zukunft weiter sichergesetellt werden kann.

Downoad komplettes Positionspapier: Positionspapier DVTA 2019 - PDF,178 KB

Petition zur Novellierung MTA-Gesetz (MTAG) und  der MTA Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (MTA-APrV)

In der Petition ruft der DVTA auf, ihn in seinem Alniegen an den Deutschen Bundestag zu unterstützen. Dabei fordert der DVTA, dass der Deutsche Bundestag beschließen möge, dass das Gesetzes über technische Assistenten in der Medizin (MTA-Gesetz - MTAG) vom 2. August 1993 (BGBl. I S. 1402) sowie die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für technische Assistenten in der Medizin (MTA-APrV) vom 25.04.1994 (BGBl. I S. 922) novelliert wird.

Downoad komplette Petition: Petition Novellierung MTA Gesetz, MTA APrV - PDF, 332 KB

Zukunft der MTA-Berufe - DVTA Antwort auf Fragebogen der Bund-Länder-Arbeitsgruppe

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) wird entsprechend dem Koalitionsvertrag die Ausbildungen in den Gesundheitsfachberufen neu ordnen und stärken und dafür ein Gesamtkonzept zusammen mit den Ländern erarbeiten. Zu diesem Zweck wurde eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe „Gesamtkonzept Gesundheitsfachberufe“ ins Leben gerufen. Neben Themen wie Ausbildungsvergütung, Anerkennung von beruflichen Abschlüssen und der Frage der Akademisierung werden auch das Thema Schulgeldfreiheit und damit einhergehende Finanzierungsfragen zu erörtern sein. Bis Ende 2019 sind Eckpunkte als Basis für notwendige gesetzliche Änderungen geplant. Verbände, Fachgesellschaften und Institutionen haben vom BMG einen umfangreichen Fragebogen erhalten, der innerhalb einer Frist von 6 Wochen zu beantworten war. Der DVTA hat diesen Fragenbogen ausführlich beantwortet und seine Forderungen zur Novellierung des MTA-Gesetzes (MTAG) und der MTA Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (MTA-APrV) sowie die Forderungen aus seinem Positionspapier zur Sicherung der Patientensicherheit durch eine adäquate Versorgung durch die MTA-Berufe in Diagnostik und Therapie erneut nachdrücklich verdeutlicht.

 

Lesen Sie die Stellungnahme des DVTA:

Antworten des DVTA auf den Fragebogen der BLG-Arbeitsgruppe - PDF 527 KB

Anlage 1 - PDF 3138 KB

Anlage 2 - PDF 537 KB

Anlage 2a - PDF 227KB

Anlage 3 - PDF 545 KB

Anlage 4 - PDF 742 KB

Anlage 5 - PDF 1056 KB