Selbst große Mengen an Pilzen im Kot dürfen noch lange nicht als „Darmmykose“ interpretiert werden. Pilze im Darm bringen dem Träger eine Reihe von Vorteilen, aber auch einige Risiken. Da die umfassende Beschreibung des Mykobioms erst vor wenigen Jahren erfolgte, ist anzunehmen, dass nach und nach viele Punkte, die heute noch unklar sind, aufgeklärt werden.

Wer körperlich aktiv ist, hat ein niedrigeres Sterberisiko als inaktive Personen. Das zeigt die Analyse von US-Daten. Dabei ist es egal, ob die Aktivitäten regelmäßig über die Woche verteilt werden oder kompakt am Wochenende durchgeführt werden.

Der obere Harntrakt ist die von den meisten kongenitalen Anomalien betroffene Region des Menschen. Eine Malrotation kann mit anderen Anomalien wie Nierenektopie oder Harnleiterduplikatur vergesellschaftet sein. Die intravenöse Urografie ist durch die CT- und MR-Urografie ersetzt worden. Die Kombination von Nierenmalrotation und Hydronephrose kann eine chirurgische Herausforderung sein.

Weltweit liegen erste Ergebnisse aus Studien vor, die nosokomiale SARS-CoV-2-Ausbrüche auswerteten. Praktikable Hygieneempfehlungen wurden überprüft und bei hoher Inzidenz erweitert. Dieser Beitrag fasst die wichtigsten Erkenntnisse zusammen, die bei ausgewählten nosokomialen COVID-19-Ausbrüchen beobachtet worden sind.

Die neue S2k-Leitlinie „Sekundärprophylaxe ischämischer Schlaganfall und transitorische ischämische Attacke“ [1, 2] zeigt: Betroffene können sehr viel dazu beitragen, ihr Risiko für Folgeschlaganfälle zu senken.

Wissenschaftler:innen der Universitätsmedizin Magdeburg entwickeln neue Ansätze zur Verbesserung der Reproduzierbarkeit von Forschungsergebnissen in der Krebsforschung. Denn die Praxisrelevanz von Forschungsergebnissen kann maßgeblich davon abhängen. .

Seiten