Zielgruppe:
MTA der Fachrichtung Laboratoriumsmedizin, die bereits in der Hämatologie arbeiten und ihre Kenntnisse erweitern möchten

Beschreibung:
Die mikroskopische Beurteilung von Blutbild- und Knochenmarkspräparaten steht nach wie vor an vorderster Stelle der Diagnostik myeloischer oder lymphatischer Neoplasien. Ebenso wird die sichere Abgrenzung zu reaktiven Veränderungen im peripheren Blutbild (PB) oder Knochenmark (KM) von der MTLA erwartet. Dazu ist neben gutem theoretischen Wissen das regelmäßige Mikroskopieren und Wiederholen unabdingbar.
In diesem Seminar werden aus dem angegebenen Themenkreis überwiegend Blutausstriche und zum Teil KM-Präparate mikroskopiert und über Videomikroskopie demonstriert.

Inhalte:

  •     Klinik, Diagnostik und Therapie myeloischer und lymphatischer Neoplasien
  •     Mikroskopie von peripherem Blutbild und Knochenmark an Einzelmikroskopen
  •     Diskussion von Fallbeispielen am Videomikroskop

Dauer:
20 Unterrichtsstunden

Ort:
Siegen

Termin:
17. - 18.11.2017 (Seminar wurde auf diesen Termin verschoben!)
Freitag, 09.00 – 18.15 Uhr
Samstag, 09.00 – 16.30 Uhr
Seminar Nr.: 37055

Teilnehmerzahl:
25

Seminarleitung:
Prof. Dr. med. Winfried Gassmann

Teilnahmegebühr:
€ 218,– für DVTA-Mitglieder
€ 436,– für Nichtmitglieder
(Preis beinhaltet Pausenverpflegung)

Zertifizierung:
anerkannt für das Freiwillige Fortbildungszertifikat DIW-MTA/DVTA e.V. mit 20 credits der Kategorie C