Zielgruppe:
MTA der Fachrichtung Radiologie

Beschreibung:
Die Qualitätssicherung an Bildwiedergabegeräten ist gesetzlich vorgeschrieben. Je besser die Wiedergabegeräte eingestellt sind, desto besser sind auch die Befunde.
In diesem Seminar erfahren Sie, welche Faktoren auf die Qualität der digitalen Bildwiedergabe Einfluss nehmen und wie Sie die Wiedergabequalität verbessern können. Anschließend sind Sie in der Lage, Konstanzprüfungen an Bildwiedergabegeräten selbstständig durchzuführen.

Inhalte:

  • Was bedeutet Qualitätssicherung bei Bildwiedergabegeräten?
  • Die Bildverarbeitungskette
  • Grundlagen zu medizinischen Displays – welcher Monitor für welche Modalität?
  • DICOM Grayscale Standard Display Funktion
  • Wie sollte ein Befundarbeitsplatz aussehen? – Umgebungsbedingungen, Ergonomie
  • Welche gesetzlichen Vorschriften gibt es?
  • Praktische Anwendung der Qualitätssicherung bei Bildwiedergabegeräten
  • Durchführung von Akzeptanz- und Konstanztests, Information über benötigte Sensoren

Dauer:
8 Unterrichtsstunden

Ort:
Fulda

Termin:
24.11.2017
Freitag, 09.00 – 16.00 Uhr
Seminar Nr.: 37151

Teilnehmerzahl:
12

Seminarleitung:
Antje Pleick-Scheller
mit freundlicher Unterstützung von Barco: Dipl.-Ing. Horst Nowak

Teilnahmegebühr:
€ 129,– für DVTA-Mitglieder
€ 194,– für DIW-MTA-Mitglieder
€ 258,– für Nichtmitglieder
(Preis beinhaltet Pausenverpflegung)

Zertifizierung:
anerkannt für das Freiwillige Fortbildungszertifikat DIW-MTA/DVTA e.V. mit 8 credits der Kategorie H