Fachliche und soziale Kompetenz für den Patienten: Radiologieassistenten stellen ihren Beruf vor


Berlin/Hamburg, 26. Oktober 2017. Sie arbeiten mit Hightech-Geräten, bringen viel Einfühlungsvermögen für ihre Patientinnen und Patienten mit und sind ebenso unverzichtbar für die medizinische Versorgung wie Ärzte und Krankenpfleger: Medizinisch-Technische Radiologieassistenten (MTRA). Spannende Aussichten für ausbildungsinteressierte Schülerinnen und Schüler, die bei bundesweiten MTRAAktionstagen einen Blick hinter die Kulissen von MTRA-Schulen und radiologischen Instituten werfen können.


„Bildgeber“ für Diagnostik und Therapie
MTRA sind wichtiger Teil des Teams in einer radiologischen Praxis oder Klinik. Ohne sie gäbe es beispielsweise keine Röntgenbilder. Auf deren Grundlage erstellt der Arzt seine Diagnose und bestimmt damit die richtige Therapie. Der enge Kontakt zu Menschen macht den Beruf abwechslungsreich, schließlich ist jeder Patient anders und braucht eine individuelle Behandlung. Hinzu kommt die enge Zusammenarbeit mit Radiologinnen und Radiologen. Wichtig für die medizinische Bildgebung und die Therapie durch interventionelle Radiologie, Nuklearmedizin und Tumorbestrahlung ist auch eine hohe technische und medizinische Expertise. Die dreijährige Ausbildung findet an Berufsfachschulen statt, hat aber durch viele Praktika einen dualen Charakter. Ausbildungsvoraussetzung ist der Realschulabschluss und ein Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern.


MTRA live erleben
Damit sich Schülerinnen und Schüler selbst ein Bild von diesem verantwortungsvollen Beruf machen können, veranstalten MTRA-Schulen bundesweit im November 2017 die MTRA-Aktionstage. „Schau rein, was für Dich drinsteckt“: Das Motto ist Programm, denn die Besucher erleben in den Schulen und an radiologischen Instituten live, wie Röntgengeräte, Computer- und Magnetresonanztomografen funktionieren. Ihre Fragen
beantworten MTRA, MTRA-Schüler und Radiologen vor Ort.

Quelle und mehr Informationen: https://berufenet.arbeitsagentur.de, www.mtawerden.de sowie www.medizin-mit-durchblick.de.


Kostenfreier Besuch des Aktionstags
Alle Termine, Orte und Informationen finden Sie auf www.mtawerden.de > MTRA-AKTIONSTAGE2017. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Download der Pressemitteilung