Berufsbild MTRA

MTRA - Radiologie MTA

Das Berufsbild Medizinisch-Technische/r Radiologieassistent/in ist bestimmt vom Einsatz von Strahlen zur Erkennung und Heilung von Krankheiten. Von jeher ist der Beruf vom unmittelbaren Umgang mit dem Patienten geprägt. Neben dem sozialen Aspekt kommen die modernsten Geräte in Kliniken und Praxen zum Einsatz und werden von MTRA bedient. Der Umgang mit dem Computer ist somit für die/den MTRA zur Selbstverständlichkeit geworden.

Das Wichtigste ist jedoch der tägliche Kontakt mit Menschen. Das erfordert die Bereitschaft zum Eingehen auf die Krankheiten und Probleme der Patienten. Meist ist die/der MTRA ihr erster Ansprechpartner. Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit, sorgfältiges Arbeiten und Verantwortungsbewusstsein sind unbedingt erforderlich, um den Beruf des/der MTRA erfolgreich ausüben zu können.

1. Hamburger Kiek mol rin

Fachkräftemangel MTA

Laut Krankenhausinstitut im Krankenhausbarometer 2016 herrscht Fachkräftemangel in den MTA-Berufen. Ein Drittel der Allgemeinkrankenhäuser ab 100 Betten konnte im Frühjahr 2016 offene MTRA-Stellen nicht mehr besetzen. Bei MTLA stieg der Anteil der vom Fachkräftemangel betroffenen Häuser von vier Prozent (2011) auf 14 Prozent bei überproportionaler Betroffenheit der Großkrankenhäuser ab 600 Betten (23 Prozent). Es besteht daher dringender Handlungsbedarf. Um dem Fachkräftemangel zu begegnen, bedarf es moderner Ausbildungsgesetze und Karriereperspektiven für die MTA-Berufe.

Workshop „Bildungskonzept Zukunft“

Das Ziel des Workshops wird die Erstellung eines Diskussionspapiers hinsichtlich eines Ausbildungskonzepts zur Zukunft der MTA sein. Es ist uns wichtig, mit Ihnen zu diskutieren und ein Positionspapier zu erstellen, das 2018 der Jahreshauptversammlung als Antrag zur Verabschiedung vorgelegt werden soll.

Marie-Kundt-Preis 2018

Marie-Kundt-Preis 2018 für MTA
(Marie Kundt, 1870-1932)

Marie Kundt war von 1913 bis 1932 Direktorin des Lette-Vereins. Sie war wesentlich an der Entwicklung der Ausbildungen und der Berufsbilder der Medizinisch Technischen Assistentinnen in der Medizin beteiligt.
 
Sie sind MTRA oder MTAF
im Bereich der Routine, Lehre, Forschung, Leitung oder im Management?
  • Sie erkennen Optimierungsmöglichkeiten und entwickeln innovative Untersuchungsverfahren, Verbesserungen in Maßnahmen der Qualitätssicherung und des Strahlenschutzes, Dokumentationsverfahren etc.
  • Sie haben eine Studie oder Entwicklung/Testung eigenständig durchgeführt und die Ergebnisse in dieser Form bisher weder als Artikel noch als Studienarbeit / Diplomarbeit veröffentlicht.
  • Sie stellen sich dieser Herausforderung allein oder als Team.
 
Bewerben Sie sich für den Marie-Kundt-Preis 2018!
Sie können 2.000 Euro Preisgeld gewinnen !

Jährliche Hauptversammlung der European Federation of Radiographer Societies (EFRS)

23376351_1830372990310318_3985318401168661449_n_0.jpg

Am 10.-11.11.2017 fand die jährliche Hauptversammlung der European Federation of Radiographer Societies (EFRS) statt. Neben inhaltlich sehr wertvollen Diskussionen über die Berufsentwicklung in den verschiedenen Ländern wurde auch der Vorstand neu gewählt.

Wir gratulieren Präsident Jonathan McNulty (Irland), Vizepräsident Charlotte Beardmore (UK), Schatzmeister Vasilis Syrgiamiotis (Griechenland), Anke Ohmstede (Deutschland), Charlotte Graungaard Falkvard (Dänemark) und Diego Catania (Italien)