Zielgruppe:
MTA der Fachrichtung Laboratoriumsmedizin, die bereits in der Hämatologie arbeiten und zusätzliche Fachkenntnisse erwerben möchten

Beschreibung:
Die mikroskopische Bewertung von Blutbild- und Knochenmarksausstrichen ist auch im Zeitalter der zunehmenden hämatologischen Automation von hoher Bedeutung. Um weitgehend sicher die hämatologischen  Systemerkrankungen der Myelodysplasie und akuten Leukämien von reaktiven Veränderungen etc. abgrenzen zu können, ist ein regelmäßiges Training, verknüpft mit kompetenten praktischen Schulungen und theoretischem
Fachwissen, sehr wichtig. Lassen Sie sich von den Referenten nach einem theoretischen Input durch das Mikroskopieren von primär Blutausstrichen und zum Teil Knochenmarksausstrichen mit Spezialfärbungen
und der entsprechenden Demonstration am Videomikroskop begeistern!

Inhalte:

  •     Klinik, Diagnostik und Therapie der Myelodysplasien und akuten Leukämien
  •     Mikroskopie von peripherem Blutbild und Knochenmark an Einzelmikroskopen
  •     Diskussion von Fallbeispielen am Videomikroskop

Dauer:
10 Unterrichtsstunden

Ort:
Trier

Termin:
28.10.2017
Samstag 09.00 - 17.30 Uhr
Seminar Nr.: 37056

 

Teilnehmerzahl:
20

Seminarleitung:
Dr. med. Rolf Mahlberg, Facharzt für Hämatologie-Onkologie
PD Dr. med. Jens-Markus Chemnitz, Facharzt für Hämatologie-Onkologie
Anita Läsch, Ltd. MTLA, Biomedizinische Analytikerin für Hämatologie

Teilnahmegebühr:
€ 119,– für DVTA-Mitglieder
€ 238,– für Nichtmitglieder
(Preis beinhaltet Pausenverpflegung)

Zertifizierung:
anerkannt für das Freiwillige Fortbildungszertifikat DIW-MTA/ DVTAe.V. mit 10 credits der Kategorie C