Zielgruppe:
MTA aller Fachrichtungen

Beschreibung:
Demographische Entwicklungen und das spätere Erreichen des Rentenalters führen dazu, dass immer mehr ältere Kolleg/-innen in Teams mit jüngeren möglichst reibungsfrei zusammenarbeiten sollen. Und dazu, dass immer häufiger jüngere Leitungen ältere Mitarbeiter/-innen zu führen haben. Für eine gute Zusammenarbeit ist es wichtig, das Leistungsvermögen älterer Mitarbeiter/-innen subjektiv einzuschätzen und situativ-individuell zu führen. Ältere Mitarbeiter/-innen haben andere Lern- und Arbeitsbewältigungsfähigkeiten, darum ist es notwendig Kommunikation und Prozesse anzupassen. In diesem Seminar lernen Sie, Teams so zu leiten, dass ältere und jüngere Mitarbeiter/-innen gut und effektiv miteinander arbeiten können und die Motivation hoch bleibt.

Inhalte:

  •     Wertschätzung älterer Mitarbeiter/-innen und altersspezifischer Kompetenzen
  •     Veränderung des Blickwinkels gegenüber älteren Mitarbeiter/-innen
  •     Lern- und Arbeitsbewältigungsfähigkeit älterer Mitarbeiter/-innen
  •     Konstruktiver Dialog statt Konfrontation
  •     Selbstbewusstsein und Eigenverantwortung statt Passivität
  •     Demographie-Fitness, Kompetenz, Einstellung und Qualifikation

Dauer:
10 Unterrichtsstunden

Ort:
Berlin

Termin:
16.09.2017
Samstag, 09.00 – 18.00 Uhr
Seminar Nr.: 37006

Teilnehmerzahl:
20

Seminarleitung:
Heike Jänicke, Gesundheits- und Sozialökonomin, Kommunikationstrainerin
Dr. Christiane Wild, Dipl.-Pädagogin, Erwachsenenbildnerin

Teilnahmegebühr:
€ 159,– für DVTA-Mitglieder
€ 199,– für Nichtmitglieder
Preis beinhaltet Pausenverpflegung

Zertifizierung:
anerkannt für das Freiwillige Fortbildungszertifikat DIW-MTA/DVTA e.V. mit 10 credits der Kategorie C