Zielgruppe:
Leitende MTA und solche, die es werden wollen

Beschreibung:
Führen heißt: „Das Richtige tun!“ Doch was ist in welcher Situation und bei welchem/-r Mitarbeiter/-in das Richtige? Und was genau soll ich jetzt tun? Vor diesen Fragen stehen Führungskräfte im täglichen Leitungsgeschäft. Führen bedeutet auch, sich selbst zu führen. Dazu bedarf es der selbstkritischen Reflexion des eigenen Führungsverständnisses.
In diesem Seminar steht das Führungshandeln im Vordergrund. Anhand von konkreten Fragestellungen der Teilnehmenden, werden wir den Transfer von Kernaufgaben zielorientierter Führung in die jeweilige Führungspraxis erarbeiten.
Ziele des Seminars sind, dass Sie Ihre Stärken, Ressourcen und Potentiale erkennen, Ihren Führungsstil klären und weiterentwickeln, Ihre praktische Leitungskompetenz ausweiten und Handwerkszeug für typische Führungssituationen erhalten.

Inhalte:

  •     Rollen-, Stärkenanalyse
  •     Wechsel von dem/-r Kolleg/-in zum/-r Vorgesetzten
  •     Das eigene Führungsverständnis klären
  •     Umsetzung praxisnaher Führungsaufgaben (Informieren, Ziele vereinbaren, motivieren, delegieren, kontrollieren, evaluieren)
  •     Diagnose von sozialen Situationen und Systemen
  •     Analyse der sozialen Kompetenz
  •     Umgang mit Konflikten und „schwierigen“ Mitarbeiter/-innen

Dauer:
15 Unterrichtsstunden

Ort:
Mannheim

Termin:
19. – 20.05.2017
Freitag, 15.00 – 19.00 Uhr; Samstag, 09.00 – 17.00 Uhr
Seminar Nr.: 37005

Teilnehmerzahl:
16

Seminarleitung:
Thomas Alpers, Supervisor (DGSD), Fachwirt für Organisation und Führung

Teilnahmegebühr:
€ 329,– für DVTA-Mitglieder inkl. Hotel und Verpflegung
€ 429,– für Nichtmitglieder inkl. Hotel und Verpflegung

Zertifizierung:
anerkannt für das Freiwillige Fortbildungszertifikat DIW-MTA/DVTA e.V. mit 15 credits der Kategorie C