Per Kaiserschnitt entbundene Kinder leiden deutlich öfter an Infektionen, insbesondere der Atemorgane. Das zeigt der aktuelle Geburtenreport der Techniker Krankenkasse (TK), eine Routinedatenanalyse zu Kaiserschnitt und Frühgeburt.

Seit dem 1. Juli 2017 leitet Prof. Dr. Erika von Mutius das neue Institut für Asthma- und Allergieprävention (IAP) am Helmholtz Zentrum München. Die Kinderärztin und Epidemiologin wird die Forschungsbereiche Lungenerkrankungen und Allergie prominent verstärken.

Im Kampf gegen Antibiotikaresistenzen sind Phagen in den Fokus der Forschung geraten. Die bakterienfressenden Viren haben sich in Experimenten bereits als wirksam gegen multiresistente Bakterien erwiesen. Unbekannt ist jedoch, wie die kleinen Helfer auf atomarer Ebene aufgebaut sind.

Radiologietechnologen und Radiologietechnologinnen, die in ihrem Heimatland ihren Berufsabschluss erworben haben und in Deutschland eine adäquate Tätigkeit aufnehmen wollen, können in Hessen ihre Anpassungslehrgänge nun auch an der neu eingerichteten „Zentralen anderen geeigneten Einrichtung zur Nachqualifizierung von im Ausland erworbenen Berufsabschlüssen im Berufsfeld MTRA (ZE-MTA UKF)“ absolvieren.

Nierenkrebs lässt sich in vielen Fällen mit zielgerichteten Medikamenten gut behandeln, selbst wenn bereits Therapieresistenzen aufgetreten sind. Die Wahl des richtigen Medikaments ist dann allerdings entscheidend, um die Krebszellen erneut unter Kontrolle zu bringen.

Ein hoher Body-Mass-Index (BMI) ist noch gefährlicher als bisher angenommen: Das Risiko, an Herzkreislauf-Leiden zu erkranken, steigt mit zunehmendem Gewicht. Bei übergewichtigen Menschen ist es im Vergleich zu Menschen mit einem normalen BMI doppelt so hoch.

Seiten