Das sogenannte Peer Review ist ein einzigartiges Verfahren des Qualitätsmanagements, das die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) mitentwickelt hat.

Ein Forschungsteam aus Heidelberg, Marburg und Kyoto hat die Struktur der Genomhülle aufgeklärt, mit der das Ebola-Virus seine Erbinformation schützt. Die Wissenschaftler/-innen kombinierten dabei Kristallstrukturstudien und Elektronenmikroskopie.

Nur mit gezielten nationalen Kampagnen kann die Bevölkerung über die Gefahren von Virus-Lebererkrankungen aufgeklärt werden, damit die alarmierende Anzahl von betroffenen Menschen und Neuerkrankungen eingedämmt werden kann.

Dass Shisha Rauchen nicht immer ungefährlich ist, zeigt die steigende Zahl von Vergiftungen. Von rund 100 Behandlungen in der speziellen Druckkammer gingen laut UKD rund 40 auf das Shisha-Konto.

Schäden an Knochen und Gelenken, dazu starke chronische Schmerzen: So äußert sich die Hypophosphatasie, eine seltene Erbkrankheit. Bei der Suche nach neuen Therapiemöglichkeiten könnten Zebrafische weiterhelfen.

Die Deutsche Krebshilfe fördert ein neurologisches Verbundprojekt unter Heidelberger Federführung drei Jahre lang mit rund 1,6 Millionen Euro.

Seiten