Gegen Ängste kann man angehen. Noch besser verlernt man Ängste, wenn eine bestimmte Hirnregion vorher magnetisch stimuliert wurde. Forscher der Uni und des Universitätsklinikums Würzburg haben dies nun in einer neuen Studie herausgefunden.

Regulatorische T-Zellen spielen eine wichtige Rolle für die Funktion des Fettgewebes. Das zeigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Helmholtz Diabetes Centers (HDC) am Helmholtz Zentrum München und der Technischen Universität München (TUM) im Fachmagazin ‚Cell Metabolism‘.

 

Jedes Jahr nehmen sich weltweit mehr als 800.000 Menschen das Leben. Unter den 15- bis 29-Jährigen sind Suizide heute sogar die zweithäufigste Todesursache.

Am Karlsruher Institut für Technologie entwickelt Dr. Cornelia Lee-Thedieck Modelle des menschlichen Knochenmarks, um die Regeneration von Blut und Knochen durch Stammzellen und die Störung dieser zu untersuchen.

Es gibt bereits viele Maßnahmen, um Thrombose vorzubeugen. Um hier die Motivation zu steigern, haben Forscher der Technischen Universität Kaiserslautern ein Spiel für Tablet und Smartphone entwickelt, das über die Bewegung der Füße gesteuert wird.

Die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS), die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) sowie die Barmer mahnen gemeinsam, die Qualitätsbestrebungen in Krankenhäusern zu verstärken.

 

Seiten