Die 13. Jahrestagung des Aktionsbündnisses Patientensicherheit (APS) bietet am 3. und 4. Mai in Berlin eine Plattform, auf der Experten aus dem Gesundheitswesen über digitale Strategien diskutieren – und beispielhafte Projekte zum Ausbau der Patientensicherheit präsentieren.

Nach einem Schlaganfall kann die Mehrzahl der Patienten den betroffenen Arm und die Hand nicht mehr wie vorher einsetzen. Der Bedarf an effektiven Therapien für Menschen, die anhaltend an diesen Ausfällen leiden, ist groß. Ein neuer Ansatz soll helfen.

Die Ergebnisse des ersten Care-Klima-Index 2017 zeigen, dass sich die Pflege von der Politik im Stich gelassen fühlt. 56 % der professionell Pflegenden beurteilen den gesellschaftlichen Stellenwert ihrer Profession niedriger als den anderer Berufsgruppen.

Eine neue Düsseldorfer Studie findet eine unerwartet hohe Rate von Vorläuferzellen für Blutkrebs bei gesunden Neugeborenen. Daraus schlossen die Forscher, dass zusätzliche genetische Anlagen oder Umwelteinflüsse eine größere Rolle bei der Krebsentstehung spielen müssen als bisher angenommen.

Optische Kohärenztomographie in der Neurochirurgie: 2,3 Millionen Euro für das Lübecker Verbundprojekt Neuro-OCT. Ziel ist es, Tumoren des Zentralen Nervensystems künftig radikaler entfernen und gesundes Hirngewebe zugleich wirksamer schonen zu können.

Was ist ein Myom? Wodurch können Unterleibsschmerzen verursacht werden? Qualitätsgesicherte Informationen zu diesen und weiteren Fragen bietet der neue Themenschwerpunkt „Gynäkologische Erkrankungen“ des Frauengesundheitsportals – ein Angebot der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Seiten